Wissenschaftliche Literatur zu Österreich:

  • Fritsche, Maria: Entziehungen. Österreichische Deserteure und Selbstverstümmler in der Deutschen Wehrmacht. Wien, 2004.
  • Manoschek, Walter [Hg.]: Opfer der NS-Militärjustiz. Urteilspraxis – Strafvollzug – Enschädigungspolitik in Österreich. Wien, 2003.
  • Kohlhoher, Reinhard und Moos, Reinhard (Hg.): Österreichische Opfer der NS-Militärgerichtsbarkeit – Rehabilitierung und Entschädigung. Wien, 2003.
  • Manoschek, Walter und Thomas Geldmacher: Vergangenheitspolitik. In: Dachs et al (Hrsg.): a.a.O. S.577-593.
  • Metzler, Hannes: ‚Ehrlos für immer ?‘ Die Rehabilitierung der Wehrmachtsdeserteure in Deutschland und Österreich. Wien, 2007.

    Wissenschaftliche Literatur zu Deutschland:

  • Geschichtswerkstatt Marburg e.V.: „Ich muss selber etwas tun“. Marburg, 2000.
  • Isabel Richter: Hochverratsprozesse als Herrschaftspraxis im Nationalsozialismus. Männer und Frauen vor dem Volksgerichtshof 1934-1939. Münster, 2001.

    Biographische Zeugnisse:

  • Ausländer Fietje und Norbert Haase [Hrsg.]: Hans Frese – Bremsklötze am Siegeswagen der Nation. Erinnerungen eines Deserteurs an Militärgefängnisse, Zuchthäuser und Moorlager in den Jahren 1941-1945. Bremen, 1989.
  • Norbert Haase: Deutsche Deserteure. Berlin, 1987.
  • Franz Loidl und Ernst Toman: Makabres Gedenken rund um die Kagraner Erschießungsstätte nach 40 Jahren. (=Miscellanea, 3, Nr. 188 der Wiener Katholischen Akademie). Wien, 1987.
  • Franz Loidl: Gedenkstein-Enthüllung für Widerstandskämpfer – Soldaten und Feuerwehrleute – auf der Kagraner Schiesstätte am 5. November 1984. (=Miscellanea, 3, Nr. 38, Wiener Katholische Akademie). Wien, 1984.

    Beiträge zu Frauen in der Wehrmacht bzw. als Opfer der NS-Militärjustiz:

  • Maren Büttner: „Wehrkraftszersetzerinnen“ – Frauen im Konflikt mit der NS-Militärjustiz 1939-1945. In: Geschichtswerkstatt Marburg e.V.: „Ich muss selber etwas tun“. Marburg, 2000. S. 112-125.
  • Maren Büttner/Magnus Koch (Hg.): Zwischen Gehorsam und Desertion. Handeln, Erinnern, Deuten im Kontext des Zweiten Weltkriegs. 2003. Link
  • Birthe Kundrus: Nur die halbe Geschichte. Frauen im Umfeld Wehrmacht zwischen 1939 und 1945 – ein Forschungsbericht. In: Müller, Dieter und Hans-Erich Volkmann[Hrsg,]: Die Wehrmacht. Mythos und Realität. Im Auftrag des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes. München, 1999.
  • Stefanie Reichelt: „Für mich ist der Krieg aus!“ Deserteure und Kriegsdienstverweigerer des Zweiten Weltkriegs in München. München, 1995.
  • Ludwig Eiber: Liebe und Tod. Frauen und Deserteure. In: Dialog: Osnabrücker Jahrbuch für Frieden und Wissenschaft, 4 (1997), S.241-257.
  • Christian Rothmaler: „…weil ich Angst hatte, dass er erschossen würde“. Frauen und Deserteure. In: Ebbinghaus, Angelika und Karsten Linne(Hg.innen): Kein abgeschlossenes Kapitel – Hamburg im „Dritten Reich“. Hamburg, 1997. S. 461-486.
  • Florence Herve: „Wir fühlten uns frei“ – Deutsche und Französische Frauen im Widerstand. Essen, 1997.
  • Ursula v. Gersdorff: Frauen im Kriegsdienst 1914-1945. Stuttgart, 1969.
  • Ilse Schmidt: Die Mitläuferin. Erinnerungen einer Wehrmachtsangehörigen. Berlin, 1999.

    Beiträge zu Wiener Orten der NS-Militärjustiz:

  • Loidl, Franz: Gedenkstein-Enthüllung für Widerstandskämpfer – Soldaten und Feuerwehrleute – auf der Kagraner Schiesstätte am 5. November 1984. (=Miscellanea, Wiener Katholische Akademie, Franz Loidl: Gedenkstein-Enthüllung für Widerstandskämpfer – Soldaten und Feuerwehrleute – auf der Kagraner Schiesstätte am 5. November 1984. (=Miscellanea; 3, Nr. 38, Wiener Katholische Akademie). Wien, 1984. Scan der Rede
  • Rieger, Hans: Das Urteil wird jetzt vollstreckt. Wien, 1977. Auszüge aus dem Buch
  • Loidl, Franz und Rieger, Hans: Zu viert Zeugen der Enthauptung im Wiener Landesgericht 1943-1945. Wien, 1984.
  • Rieger, Hans: Verurteilt zum Tod. Seelsorge im Gefängnis des Wiener Landgerichts 1942 – 1944. Wuppertal, 1967.
  • Exenberger, Herbert: Militärschießplatz Kagran. (=Schriftenreihe des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes zur Geschichte der NS-Gewaltverbrechen; Nr. 6.) Wien, 2003.
  • Engelke, Edda[Red.]/Militärhistorische Denkmalkommission: Das Amtsgebäude Roßau – ein Haus mit Geschichte. Wien, 2006. [Ein Beispiel, wie ein Ort im Jahr 2006 „aufgearbeitet“ werden kann, ohne mit einem Wort auf seine Verwendung als Verhör- und Folterungsort der NS-Militärjustiz zu verweisen!]

    Sonstige schriftliche Beiträge:

  • Lauggas, Ingo: „Gedeckelte Auseinandersetzung. Ein Deserteursdenkmal in Wien?“ Ein Interview mit Friedrun Huemer und Hannes Metzler. In: Malmoe #30. => Link zum Artikel
  • Unbk.: „Wo sind die Deserteure?“ Textsammlung des AK gegen den Kärntner Konsens, 2009. S. 25-27. => Link zur Broschüre

    Nicht-schriftliche Beiträge zum Thema:

  • Liska, Peter: Fahnenflucht: Hinrichtungsstätten und Deserteuresverstecke. 2003.01.07. Serie: Am Schauplatz, 30 min.
  • Patricia Pawlicki: Wehrmacht: Streit um Deserteure, Deserteure der Wehrmacht sollen rehabilitiert werden. Interview mit Wolfgang Neugebauer, Walter Manoschek, Andreas Wabl, Harald Ofner, Hans Hirn, Hugo Pepper. Report vom 20.07.1999
  • Tristan Sindelgruber, Angelika Schuster: Vergessene Opfer Teil 5: Desertion aus der deutschen Wehrmacht.
  • Wolfram Paulus: Heidenlöcher (Edition Standard/Hoanzl)
  • Opfer der NS-Militärjustiz. Urteilspraxis, Strafvollzug, Entschädigungspolitik in Österreich. Sendung auf Radio Orange, Serie: Radio Stimme. http://sendungsarchiv.o94.at/get.php/094pr3266
  • Andreas Novak: Brennpunkt, 12.12.2001, „Führereid und Gewissen“
  • Orientierung, 12.05.2002, Beitrag über den Deserteur Otto Schimek
  • Franz Renner: Report, 04-06-2002
  • Peter Liska: Am Schauplatz, 07-01-2003, Reportage
  • Diverse weitere ORF-Beiträge: ZIB2 vom 26.03.2002, Michael Klonfar/Hohes Haus vom 28.04.2002: „Vergangenheitsbewältigung: Probleme österreichischer Deserteure aus der deutschen Wehrmacht mit ihren Ansprüchen an die Pensionsversicherung.“, ZIB3 vom 08.04.2002: „Studiodiskussion mit Otto Keimel und Walter Manoschek“, ZIB3 vom 03.05.2004: „Pressekonferenz mit Molden, Treichl, Gutenbrunner, Wadani“, ZIB3 vom 09.05.2005: „Wehrmachtsdeserteure im Gespräch“, ZIB2 vom 18.01.2005: „Jubiläumsjahr 2005, Widerstand gegen NS-Zeit, Studiodiskussion“, ZIB2 vom 19.01.2005: „Würdigung der Widerstandskämpfer“, Hohes Haus vom 30.01.2005: „Umgang mit Widerstandskämpfern des II.WK“, ZIB2 vom 20.04.2005: „Aussage des Kärntner BZÖ-Bundesrates sorgt weiterhin für Aufregung“, ZIB1 vom 22.04.2005: „Neues Deserteur-Gesetz ist in Planung“, ZIB vom 12.05.2005 (17 Uhr): „Zweisprachige Ortstafeln – dringliche Anfrage“, ZIB vom 09.05.2005: „Wehrmachtsdeserteure im Gespräch“, ZIB2 vom 17.05.2005: „Interview mit Ariel Muzicant“, Hohes Haus vom 22.05.2005: „Späte Anerkennung der ‚Trümmerfrauen‘“, Hohes Haus vom 12.06.2005: „Notbremse: Verfassungsgesetz gegen Kampl“, ZIB vom 04.07.2005 (13.00): „Entschädigung reicht nicht aus“, ZIB2 vom 25.10.2007: „Jägerstätter und NS-Justizopfer: Interview mit Historiker Walter Manoschek“, ZIB2 vom 25.10.2007: „Keine Rehabilitierung von NS-Wehrdienstverweigerern in Österreich“,